Die Wohlfühlgesellschaft
Menü

Take5

Das Projekt Take 5 ging aus einem Gutachterverfahren hervor, welches die BIEN-RIES AG gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt Frankfurt ausgelobt hatte. Das Atelier 5 aus Bern in der Schweiz konnte den Wettstreit über dieses Quartier und zwei weitere Quartiere für sich entscheiden.

Das überzeugende Konzept, das Quartier auf eine Bastion zu heben und so für einen größeren Abstand zur Straße „Zur Kalbacher Höhe“ zu sorgen war möglich, weil das Gelände von Nord nach Süd um rund 3m fällt. Die vier Gebäude wurden um einen zentralen Innenhof gruppiert unter dem die Tiefgarage Platz fand. Sie nimmt vollständig den ruhenden Verkehr auf. Die Grundrisse sind Atelier 5 – typisch in einem stringenten Rastermaß von rund fünf Metern entwickelt. Dies hat einen hohen Anteil von Maisonetten zur Folge. Zum Innenhof hin sind private Gärten angeordnet. Diese privaten Räume sind gegenüber dem halböffentlichen, gemeinsamen Innenhof durch Sichtbetonwände geschützt und bieten so Rückzugsmöglichkeiten. Die Bewohner identifizieren sich sehr stark mit der Architektur des Atelier 5, was in einer eigenen Website zum Ausdruck gebracht wird. Viele Bewohner haben die Planungsidee der Architekten und deren Überzeugung auch in den Wohnungen aufgenommen und diese eher sparsam mit Klassikern des modernen Designs eingerichtet.

Das Projekt wurde von der Architektenkammer Hessen zur Teilnahme am Tag der Architektur 2009 nominiert.

 

Projektdaten

Standort: Zur Kalbacher Höhe / Margarete-Steiff-Straße / Christiane-Vulpius-Straße in Frankfurt-Riedberg
Was: Wohnungsbau mit Tiefgarage
Wohnfläche: 5.753 m²
Anzahl Gebäude: 4
Grundstück: 4.849 m²
Entwicklungszeit: 2005 – 2008
Bauzeit: 2006 – 2008
Wohneinheiten: 55

Bilder zu diesem Wohnkonzept finden Sie in den folgenden Galerien

Zurück zur Übersicht